Florian über „Hamstersaurus Rex“

Hamstersaurus Rex

Florian, 10 Jahre aus Aurach, bewertet „Hamstersaurus Rex“ von Tom O’Donnell:

Das Buch ist sehr witzig, ich habe schon beim Titel ungefähr 2 Minuten durchgehend gelacht, da es so kreativ und einfallsreich ist. Mehr lesen

Jana über „Die Frechen Krabben machen Zirkus“

Die Frechen Krabben machen Zirkus

Jana, 8 Jahre aus Steinach, bewertet „Die Frechen Krabben machen Zirkus“ von Barbara Rose:

„Die Frechen Krabben“, das ist eine Mädchenbande zu der die Zwillinge Lilli und Milli Floh und deren Freundinnen Lotte und Emma gehören. Ich weiß zwar nicht, wie alt die Mädels sind, schätze sie auf 8 bis 10 Jahre. Gemeinsam erleben sie viele Abenteuer. Mehr lesen

Sebastian über „P.F.O.T.E. – Ein (fast) perfekter Hund“

P.F.O.T.E. - Ein (fast) perfekter Hund

Sebastian, 9 Jahre aus Wörgl, schreibt über „P.F.O.T.E. – Ein (fast) perfekter Hund“ von Bettina Obrecht:

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte ist von Anfang bis zum Schluss total spannend! Mehr lesen

Lorena über „Polly der Wurstdieb“

Polly und der Wurstdieb Die Schule für kleine Hunde

Lorena, 8 Jahre aus Steinach, schreibt über „Die Schule für kleine Hunde – Polly der Wurstdieb“ von Gilde Lewis:

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Polly, dem Schäferhunde-Welpen, der in die Schule für kleine Hunde geht und so wie seine Eltern einmal Polizeihund werden möchte. Mehr lesen

Christina über „Geschichten von großen und kleinen Tieren“

Geschichten von großen und kleinen Tieren

Christina, 8 Jahre aus Heiterwang, schreibt über „Geschichten von großen und kleinen Tieren“ von Erich Weidinger:

In diesem Buch sind fast 20 kurze Geschichten enthalten von unterschiedlichen Autoren. Es geht um große und kleine Tiere, zum Beispiel um den schwerhörigen Esel Muckel, der einen Floh im Ohr hat. Damit der Esel was versteht, muss ihm der Floh immer alles zuflüstern. Mehr lesen

Lorena über „Katerkuddelmuddel“

2 Freunde für 4 Pfoten - Das Katerkuddelmuddel

Lorena, 8 Jahre aus Steinach, bewertet „2 Freunde für 4 Pfoten – Katerkuddelmuddel“ von Sonja Maren Kientsch:

Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen, da es sehr lustig und abwechslungsreich geschrieben ist. Mehr lesen

Constantin über „Familie Keck“

Familie Keck - Das wäre ja gelacht!

Constantin, 10 Jahre aus Heiterwang, berichtet von „Familie Keck – Das wäre ja gelacht!“ von Julian Clary:

Spot und Sue sind zwei Lachhyänen, die in Afrika leben. Sie lernen die Sprache der Menschen. Wenn sie hungrig sind, laufen sie zu den Löwen und lachen und kichern. In diesem Chaos schnappen sie sich das Futter der Löwen und verschwinden wieder. Zwei Touristen namens Fred und Amelia Keck fallen in den Teich der Krokodile. Spot und Sue finden nur noch die Kleider und die Reisepässe der beiden. Darin stehen die Namen Fred und Amelia Keck. Die Lachhyänen beschließen ein anderes Leben zu beginnen. Sie geben sich als die Kecks aus und fliegen nach Europa. Besonders schwer ist es für sie, ihre Schwänze in der Hose zu verstecken. Jahrelang geht alles gut, nur der Nachbar Herr Kamuffel, scheint etwas zu ahnen… Mehr lesen

Elijah über „Carlos – Ein Kater für alle Fälle“

Carlos, ein Kater für alle Fälle - Den Juwelendieben auf der Spur

Elijah, 10 Jahre aus Igls, schreibt über „Carlos, ein Kater für alle Fälle – Den Juwelendieben auf der Spur“ von Jennifer Gray:

Carlos (der Kater), Inspektor Edamer, seine Frau und ihre Kinder Michael und Callie und Edna spielen die Hauptpersonen. Der Kater Carlos ist ein Meisterdieb. Er bekommt von einer Brieftaube einen Brief. Die Brieftaube darf nicht verraten, wer Carlos den Brief geschickt hat. Der Kater soll um Viertel nach elf am Dienstag nach Littleton-on-Sea zur Seebrücke kommen. Die Elstern Jimmy, Jo und Jack erwarten ihn. Carlos soll für sie Schmuck stehlen, dafür bekommt er ein paar Sardinen. Mehr lesen

Eva über „2 Freunde für 4 Pfoten – das Katerkuddelmuddel“

2 Freunde für 4 Pfoten - Das Katerkuddelmuddel

Eva, 9 Jahre aus Mühlbachl, schreibt über „2 Freunde für 4 Pfoten – das Katerkuddelmuddel“ von Sonja Maren Kientsch:

Matilda und ihre Freundin Jette sollen den Kater Muskelkater heilen. Es ist der Kater der Nachbarin und er hat panische Angst vor dem täglichen Staubsaugen. Matilda hat sich nämlich dazu entschlossen, Tierflüstererin zu werden. Mehr lesen

Oscar über „Stinktier & Co“

Stinktier & Co - Gegen uns könnt ihr nicht anstinken

Oscar, 8 Jahre aus Igls, bewertet „Stinktier & Co – Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“ von Rüdiger Bertram:

Zora hat ihren 10. Geburtstag und da ist es: Dieter das Stinktier! Zuerst kann sie es gar nicht glauben, aber es sitzt wirklich in ihrem Zimmer. Während das Stinktier an Zoras Geburtstagskuchen knabbert, kommt Papa und sagt zu ihr: „Nur manche Menschen bekommen an ihrem 10. Geburtstag Tiere als Begleiter, die für alle anderen Menschen unsichtbar sind.“ Zora hätte sich allerdings nicht ausgerechnet ein Stinktier, sondern einen cooleren Begleiter gewünscht. Aber dann hilft Dieter ihr bei ihrer Klettergeburtstagsparty aus der Klemme. Mit Zoras Freunden Leon und Anna gründet sie den „Club der doofen Tiere“, denn die zwei haben eine Ratte und ein Faultier als Begleiter. Und dann geht der Spaß erst so richtig los und aus den doofen werden super Tiere ! Mehr lesen