Marie und Rabea über „Wendy“

Wendy - Das Buch zum Film

Marie und Rabea, 8 Jahre aus Innsbruck, schreiben über „Wendy – Das Buch zum Film“ von Carolin Hecht:

Marie: Wendy entdeckt im Sommer während einer Autopanne das Pony Dixie. Wendy war früher eine tolle Reiterin, aber dann, nach einem Sturz, will sie nichts mehr von Pferden wissen. Dixie ist aber ein besonderes Pferd und kann auch besondere Dinge, und mit ihr freundet sich Wendy dann doch noch an.

In diesem tollen Pferdebuch fand ich aufregend, als Wendy und das Pony Dixie über die Wiese jagten und von Vanessa und ihrem Pferd Tornado verfolgt wurden. Man spürt richtig, wie sie schnell sind wie der Wind. Spannend war auch, als Wendy und Vanessa ins Moor reiten und dort stecken bleiben. Wenn Dixie ihnen nicht geholfen hätte, hätte alles ein böses Ende genommen!

Das spannende Buch hat 200 Seiten, die Schrift ist auch nicht so groß, für geübte Leser ist es aber kein Problem. In der Mitte des Buches kann man sich Fotos vom Film anschauen.

Rabea: Wendy, ihr Bruder und ihre Eltern fahren zu ihrer Großmutter. Die Großmutter wohnt auf einem Bauernhof – Rosenborg. Auf dem Weg dorthin entdeckt sie bei einer Autopanne das Pony Dixie. Wendy rettet Dixie vor dem Metzger und nach vielen Abenteuern sind sie die besten Freunde.

Spannend war, als Vanessa und ihr Pferd Tornado und Wendy mit Dixie ins Moor reiten und beide Mädchen in ein Moorloch fallen. Tornado läuft davon, aber Dixie rettet die Mädchen – das Pony zieht sie mit dem Schweif aus dem Moor. Beide reiten auf Dixie nach Hause.

Das Buch war recht dick und sehr spannend. Wenn man den Film schon kennt, kann man sich beim Lesen wieder super an alles erinnern! In der Mitte des Buches sind ein paar Fotos zum Film.

Wendy, Das Buch zum Film
Wendy, Das Buch zum Film
von Carolin Hecht
240 Seiten; ab 8 Jahren
2016 Egmont Schneiderbuch

Alma über „Wunderpferde!

Wunderpferde

Alma, 9 Jahre aus Sankt Bartholomä, schreibt über „Wunderpferde – Eine Freundin wie Halla“ von Astrid Frank:

Luisa, auch Lulu genannt, kann sich das Pferd Donna zum Schlachtpreis kaufen, weil dieses schwierige Pferd niemand haben will. Für die junge Reiterin ist Donna eine geborene Leitstute, die sich nicht jedem unterordnet. Lulu arbeitet mit dem Pferd nach den Methoden der Horsemanship, bis Vertrauen und Verständigung beiderseits groß genug sind, um auch auf dem Tier zu reiten.

Doch auch dann gelingt es Lulu nicht immer, ihr Pferd ohne Ausreißer durch den Parcours zu führen, sehr zum Gespött und Unmut der anderen Reiterinnen auf dem Pferdegestüt. Die Mädchen befürchten, dass Donna auch im bevorstehenden Turnier ihrer Reiterin nicht gehorchen wird und so die Mannschaftsbewertung für alle vergeigt. Doch das Pferd Donna wird Unglaubliches an diesem Tag vollbringen.

Ich reite nun schon seit fast drei Jahren. Und ich kann sehr gut darüber berichten, wie schwierig es manchmal ist, die Pferde zu führen, sie zum Antraben und Angaloppieren zu bringen. Deshalb kann ich gut nachfühlen, wie es Luisa in dieser Geschichte ergeht.

Fast ein bisschen schade finde ich, dass in diesem Buch der Zickenkrieg so im Vordergrund der Geschichte steht. Auf meinem Reiterhof geht es nicht so gehässig zu. Dafür gibt es keine zickigen und schwierigen Eltern in dieser Geschichte. Auch nicht so übel.

Wenn du dieses Buch lesen möchtest, solltest du schon einiges über den Pferdsport wissen, denn es kommen viele spezielle Wörter darin vor: Horsemanship, Fluchttier – Roundpen, Paddock, Führstrick, Volte….. Diese speziellen Wörter werden in der Geschichte nur selten erklärt. Erst am Ende des Buches gibt es eine Begriffserklärung.

Das wirklich tolle an dieser Geschichte steht allerdings im Anhang geschrieben. Was Donna am Turniertag vollbrachte, hat ein Pferd bei den olympischen Spielen vor vielen Jahren tatsächlich gemacht. Als ich im Anhang dieses tatsächliche Ereignis las, wurde ich noch ein bisschen „pferdenärrischer“.

Wunderpferde - Eine Freundin wie Halla
Wunderpferde – Eine Freundin wie Halla
von Astrid Frank
128 Seiten; ab 8 Jahren
2017 Thienemann

Marie über „Die schönsten Ponygeschichten“

Die schönsten Ponygeschichten

Marie, 8 Jahre aus Innsbruck, schreibt über „Die schönsten Ponygeschichten“ von Sarah Bosse:

Mir hat gut gefallen, dass das Buch von Pferden handelt – ich mag Pferde sehr. Die Geschichten finden auf dem Reiterhof statt.

Spannend war, als Paul, ein Junge der Voltigiergruppe im ersten Teil der Geschichten für das alte Pony Moritz einen Besitzer gesucht hat. Im zweiten Teil ist Alex dabei, sie macht auch Reiterferien. Allen erzählt sie, dass sie gut reiten kann, bis etwas passiert und rauskommt, dass das gar nicht stimmt.

Schön ist, dass bei beiden Geschichten am Ende alles gut ist!

Vorne am Umschlag ist ein schönes Wackelbild, man kann Sina beim Springen zusehen.
Das Buch hat eine mittelgroße Schrift, hat zwar über 100 Seiten, ist für Kinder in der 2. Klasse aber nicht anstrengend zu lesen!

Die schönsten Ponygeschichten
Die schönsten Ponygeschichten
von Sarah Bosse
ab 8 Jahren, Arena

Phylis über „Wendy“

Wendy - Das Buch zum Film

Phylis, 8 Jahre aus Rietz, schreibt über „Wendy – Das Buch zum Film“ von Carolin Hecht:

Wendy ist einmal ohne Sattel geritten und dabei vom Pferd gefallen. Seitdem hat sie eine Schiene am Bein und Angst vor Pferden.

Während einer Autopanne findet Wendy ein Pferd, dass sie vor dem Metzger rettet. Das Pferd folgt Wendy und sie gibt ihm heimlich Unterschlupf und füttert es. Sie tauft das Pferd Dixie. Auf Dixie beginnt Wendy wieder zu reiten und bemerkt, dass er ein Zirkuspferd ist. Vater Thorsteeg möchte Dixie nicht behalten. Als aber das Pferd Wendy und Vanessa aus dem Moor rettet, darf Wendy ihn am Ende doch behalten.

Mir hat das Buch gefallen. Ich habe es mir zwar ganz anders vorgestellt, aber es war nicht schlecht. Der Anfang war sehr lustig, z.B. :“ Wahnsinn, Leute, das müsst ihr gesehen haben. Da! Ein Baum! Ein echter Baum! Da soll einer mal sagen, auf dem Land wäre es langweilig.“ Und am Ende wurde es spannend, als Wendy und Vanessa im Moor stecken. Die Kapitel waren für mich viel zu lang, deshalb habe ich auch manchmal Hilfe beim Lesen gewünscht.

Wendy - Das Buch zum Film
Wendy – Das Buch zum Film
von Carolin Hecht
240 Seiten; ab 8 Jahren
2017 Egmont Schneiderbuch

Karolin über „Edgewater House“

Edgewater House

Karolin, 13 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Edgewater House“ von Courtney Sheinmel:

Lorrie führt von außen gesehen ein ganz normales Leben – sie besucht ein Internat, fährt im Sommer in ein Reitercamp und besitzt ihr geliebtes Pferd Orion. Doch das ist alles nur Fassade. Ihre Mutter ist weggelaufen, und sie und ihre Schwester wohnen zusammen bei ihrer Tante. Leider kann diese nicht sehr gut mit Geld umgehen und das schöne, alte Haus am Meer ist die totale Bruchbude, in der Katzen, Waschbären und andere Tiere wohnen. Als es in dem Haus auf einmal kein Wasser und keinen Strom mehr gibt, weil ihre Tante die Rechnungen nicht bezahlt hat, muss Lorrie ihr Pferd verkaufen. Doch dann kommt Lorrie einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur, und ausgerechnet der reiche Charlie Copeland, inden sie verliebt ist, spielt dabei eine große Rolle.

Das Buch ist eines meiner Lieblingsbücher, und ich finde, es ist total cool. Obwohl die Autorin die Gefühle nicht genau beschreibt, schafft sie es, dass man mit der Hauptperson mitfühlt. Das Buch ist ein wenig traurig, dafür aber sehr schön. Es ist sehr spannend, und mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Edgewater House
Edgewater House
von von Courtney Sheinmel
368 Seiten; ab 12 Jahren
2017 Dtv

Carla über „Erdbeersommer“

Erdbeersommer

Carla, 12 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Erdbeersommer“ von Ilona Einwohlt:

In diesem Buch geht es um ein Mädchen, das die Ferien immer an der Nordsee bei ihrem Onkel und ihrer Tante auf dem Pferdehof verbringt. Dort reitet sie dann mit ihrem Lieblingspferd „Hauke“ und ihren Freunden Finn und Mareike aus. Doch in diesen Ferien ist alles anders. Liv verliebt sich nämlich in einen Fußballstar namens Jan, der bei allen nur als Angeber da steht. Doch seit jener Nacht, als sie und Hauke ihn vor der Flut am Leuchtturm gerettet haben, kennt Liv ihn anders.

Doch ihre Freunde wollen ihr nicht glauben, da sie Jan schon seit der Volkschule kennen und er immer schon ein Angeber war. Ihr Freund Finn ignoriert sie und Mareike, die selber im Liebeswahn ist, bekommt sie kaum noch zu Gesicht.

Dieses Buch ist sehr cool und spannend, da man nie weiß, was als nächstes passieren wird. Es ist auf jeden Fall für alle Mädchen eine Empfehlung, die auf Liebesgeschichten und Pferderomane stehen, denn dieses Buch verbindet beides.

Erdbeersommer
Erdbeersommer
von Ilona Einwohlt
232 Seiten; ab 11 Jahren
2016 Arena

Chiara über „Sasha und Meteor“

Sasha & Meteor

Chiara, 12 Jahre ais Oberhofen, berichtet von „Sasha und Meteor“ von Diana Kimpton:

Ich fand dieses Buch großartig und für einen Pferdefan das richtige Geschenk!

In diesem Buch geht es um ein Mädchen. Nämlich Sasha, die von Pflegefamilie zu Pflegefamilie wandert. Als das 12-Jährige Mädchen zu Joe und Beth auf den Falkenhof kam, war sie nicht so begeistert. Doch als sie die Pferde entdeckte, war Sasha überglücklich. Endlich kann sie reiten lernen. Als ein verängstigtes Pferd namens Meteor auf den Falkenhof kam, kümmerte Sasha sich sehr gut um es. Und nach einer Weile vertrauten sich die beiden und wurden beste Freunde.

Ich hoffe, es hat euch mein kleiner Ausschnitt zu diesem Buch gefallen, und wenn ihr neugierig geworden seid, könnt ihr es euch bei der Tyrolia auch kaufen.

Sasha und Meteor
Sasha und Meteor
von Diana Kimpton
352 Seiten; ab 10 Jahren
2016 Fischer Kinder- und Jugendtaschenbuch

Elena über "Janne und Ida"

Janne und Ida

Elena, 8 Jahre aus Mils, beschreibt „Janne und Ida – (m)eine (fast) perfekte Ponyüberraschung“ von Andrea Schütze:

Der größte Wunsch der Schwestern Janne und Ida ist ein eigenes Pony. Eines Tages sagt ihre Mutter, dass niemand mehr auf ihrem Bauernhof Urlaub macht, weil es keine Ponys gibt, auf anderen Höfen aber schon. Jason, ihr Cousin, macht ein Video mit anderen Ponys und veröffentlicht dieses, sodass alle meinen, sie hätten jetzt auch an ihrem Hof Ponys.

Eines Tages finden Janne und Ida im Stall ein Pony, am Hals hängt ein Säckchen, indem auf einem Zettel steht, dass ein Zirkus das Pony nicht mehr braucht und ihnen schenkt.

Das Pony Zimtzucker ist dann eines Tages verschwunden, sie finden es mit einem anderen Pony namens Zebra, das auch ein Säckchen mit Zettel um den Hals trägt. Jetzt kommen viele Feriengäste, weil es auf dem Hof nun zwei Ponys gibt. Was dann alles passiert, das könnt ihr selbst lesen.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da ich Pferde liebe und auch sehr viel über Pferde drinnen steht. Es gibt sogar einen eigenen Ponyführerschein.

Janne und Ida
Janne und Ida
(m)eine (fast) perfekte Ponyüberraschung
von Andrea Schütze
ab 9 Jahren
240 Seiten, Planet

Lola über "Sundancer"

Sundancer

Lola, 11 Jahre aus Innsbruck schreibt über „Sundancer – Mit dir bis ans Ender der Welt“ von Linda Crammond:

Ein neues, ganz tolles Buch für Mädchen wie mich, die Pferde lieben! Es ist auch ein spannendes Buch passend ab 11 Jahre. Kiri pflegt das Pferd ihres Bruders, aber dann wird es von ihrem Vater verkauft! Kiri möchte Sundancer unbedingt wieder haben. Es folgt eine abenteuerliche Zeit! Und am Ende wird alles wieder gut! Das Buch ist so geschrieben, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann!

Sundancer
Sundancer
Mit dir bis ans Ende der Welt
von Linda Crammond
208 Seiten; ab 11 Jahre
Egmont Schneiderbuch

Yvonne über "Bibi und Tina retten die Pferde"

Bibi & Tina - Bibi und Tina retten die Pferde

Mein Name ist Yvonne und ich bin 10 Jahre alt. Ich besuche die 4. Klasse der VS Angergasse bei meiner Lehrerin Barbara Guggenberger.

Das Buch, das ich beschreibe heißt „Bibi und Tina retten die Pferde“ von Theo Schwartz:

Das Buch besteht aus 3 Einzelbänden.
1.Teil: Das Zirkuspony: Das Zirkuspony Snoopy ist krank geworden und soll geschlachtet werden. Bibi will das Tier unbedingt retten und in Pflege nehmen. Als Gegenleistung soll die kleine Hexe statt des Pferdes im Zirkus auftreten… Ob das gut geht?

2.Teil: Der Pferdedieb: In Falkenstein geht ein Pferdedieb um. Schon drei Pferde wurden gestohlen und Bibis Zauberkräfte sind verschwunden. Und auch sonst geschehen lauter merkwürdige Dinge. Was ist da nur los?

3.Teil: Das Tierarztpraktikum: Bibi und Tina machen ein Praktikum beim Tierarzt. Da wird Alex` Rappe Maharadscha sehr krank. Aber durch ein Unwetter sind alle Straßen gesperrt und das dringend benötigte Medikament nicht erreichbar. Da kann nur noch Bibi helfen…

Am besten gefällt mir, dass Bibi und Tina den Pferden immer helfen und sie retten. Ich empfehle dieses Buch allen, die Bibi- und Tina-Fans sind und auf neue Abenteuer mit den beiden warten.

Bibi & Tina - Bibi und Tina retten die Pferde
Bibi & Tina – Bibi und Tina retten die Pferde
von Theo Schwartz
284 Seiten; ab 8 Jahren
2014 Egmont Schneiderbuch