Jana Marie über „Die Villa der Zaubertiere“

Jana Marie, 8 Jahre aus Steinach, schreibt über „Die Villa der Zauberiere – Rettung für den Babyphönix“ von Kallie George:

Ein Mädchen namens Feli arbeitet in einer Tieraufnahmestation mit magischen Tieren (z.B. Einhörner, unsichtbare Hunde, schwebende Katzen usw.). Leider arbeitet dort seit neuestem auch ein Junge, namens Oliver, der dauernd nervt. Als er sich wieder von der Arbeit drückt, würde ihn Feli am liebsten erwürgen.

Im dritten Kapitel kommt ein Ritter vor, der dauernd zu dichten versucht, dies aber nicht sonderlich gut kann. Er möchte seinen Vogel zur Tiervilla bringen. Als sich der Vogel nicht vom Baum traut, redet ihm Feli gut zu und der Vogel fasst Vertrauen und fliegt auf ihre Schulter. Der Vogel ist eine Phönixdame und heißt Phoebe. Sie steht kurz vor dem Aschentag und bleibt in der Villa.
Der Leiter der Villa, Herr Jams, bespricht mit dem Ritter, Herrn Windschmidt, dass er auf eine Mission mitkommen muss, weil es keine andere Möglichkeit gibt. In der Abwesenheit von Herrn Jams müssen Oliver und Feli die Tiere ganz alleine versorgen.

Plötzlich werden alle Tiere krank und verlieren ihre Zauberkräfte. Die Ärztin, die sie angerufen hatten, kam und es wurde eine Katastrophe, doch Feli hatte diesmal die Möglichkeit, Oliver auszuspielen und selber im Rampenlicht zu stehen.

Was war mit den Tieren los? Feli konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Wenn sie schlief und träumte, träumte sie von der Villa und den kranken Tieren. Felix, dem kleinen unsichtbaren Hund, der inzwischen sichtbar war und keine Flügel mehr hatte, ging es sehr schlecht und den anderen Tieren ebenfalls.

Werden die Tiere wieder gesund – also magisch? Werden sich Feli und Oliver versöhnen, und kommt Herr Jams von seiner Mission zurück? Taucht ein in die Welt der Magie und erfahrt mehr vom Aschentag, einem Hippokamp, Feenstuten, Trollen, Meerjungfrauen und vielen magischen Figuren.

Wer Fantasie hat und Tiere liebt, liebt wahrscheinlich auch diese Geschichte von Kallie George. Ich bin 8 Jahre alt und denke, das ist das ideale Alter für dieses Buch, in dem alles möglich ist!

Viel Spaß beim Lesen!
Leserattenstarke Grüße
Eure Jana

Die Villa der Zaubertiere - Rettung für den Babyphönix
Die Villa der Zaubertiere – Rettung für den Babyphönix
von Kallie George
160 Seiten; ab 8 Jahren
2017 Egmont Schneiderbuch

Jetzt teilen

    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag abgeschaltet.