Alina über „Forever Again – Für alle Augenblicke wir“

Forever Again - Für alle Augenblicke wir

Alina, 15 Jahre aus Innsbruck, rezensiert „Forever Again – Für alle Augenblicke wir“ von Lauren James:

In diesem Buch geht es um eine Liebe, die in die Geschichte eingeht. Die Geschichte spielt zu vier verschiedenen Zeiten. Es geht darum, dass das Liebespaar, das aus Kathrine und Matthew (namentlich in den Zeiten leicht abgewandelt) besteht, zu verschiedenen Zeitpunkten die Welt durch ihr Handeln retten. Die beiden werden alle Jahre geboren und sehen ihren Vorgängern zum Verwechseln ähnlich. Es gibt eine Mission, die ausgeführt werden muss. Es geht auch um die Geburt eines Kindes der beiden, doch durch vorzeitiges Sterben von einem der beiden, wird dies vereitelt, bis es dann 2039 dazu kommt.

1745: Ist Kathrine eine Lady aus gutem Hause, hingegen Matthew ein Dienstbote. die beiden begegnen sich und verlieben sich. Hier wird die Eroberung von Carlisle verhindert und trotz einiger Schwierigkeiten, schaffen es die beiden, die Geschichte zu beeinflussen. In dieser Zeit wird Matthew erschossen.

1854: Gibt es anfänglich einige Schwierigkeiten, da Katy sich als Junge ausgibt. Matthew geht als Kriegsreporter zur Grenze und Kat (Katy) ist beauftragt, alle Artikel zu verharmlosen. Durch ihr Handeln kann die Ermordung aller Offiziere verhindert werden und der Krieg wird gewonnen. Matthew wird in die Luft gesprengt.

2019: Ist es etwas kompliziert, da sich hier die Geschichte mit der aus der Zeit 2039 überschneidet. 2019 wird nur in e-mails, Nachrichten, Zetteln, Notizen, usw. beschrieben. Somit ist es etwas schwer zu beschreiben.

2039 wird dann ein Bakterien-„Anschlag“ verhindert. Die beiden retten wieder die Welt und Kate ist schwanger, Matthew wird gefangen genommen. Kate kann fliehen und ihr Kind entbinden. Doch sie lässt ihr Baby bei seinem Onkel und rettet Matthew. Gemeinsam fliehen sie außer Landes.

Die Geschichte entspricht genau meinem Geschmack, nur ist sie etwas anstrengend zu lesen, da sie dauernd in den Zeiten herumspringt. Ja, man will wissen, wie es jetzt in einer bestimmten Zeit weitergeht, doch man vergisst auch Teile, was es etwas kompliziert macht. ich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, da es eine gute Geschichte ist. Es ist nur keine Geschichte, in die man total versinkt und mit der man nicht mehr aufhören kann, da es immer einen Perspektivwechsel gibt. ich finde auch, dass das Buch relativ kurz ist dafür, dass es eigentich vier verschiedene Geschichten sind.

Forever again
Forever again
von Lauren James
384 Seiten; ab 14 Jahren
2017 Loewe

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare