Lena über „Glücksgefühl“

Glücksgefühl

Lena, 14 Jahre aus Innsbruck, bewertet „Glücksgefühl“ von Karolin Kolbe:

Nike ist besonders gut darin, sich ins Leben anderer Personen hineinzuversetzen. Im Bus liest sie anderer Leute Nachrichten mit oder hört zu, wenn andere telefonieren und dichtet sich so deren Lebensgeschichte zusammen. Im Gegensatz dazu hat sie allerdings keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben anstellen möchte, geschweige denn, welche Berufslaufbahn sie einschlagen soll. Als Zwischenlösung hilft sie in der Bibliothek aus, wo sie stundenlang vor sich hinträumen und Bücher sortieren kann.

Doch dann meldet sie sich im Zuge einer Wette und auf Grund ihrer Liebe zu Theaterstücken und Filmen bei einer Schauspielschule an. Prompt wird sie dort zu einer Aufnahmeprüfung eingeladen und schlussendlich sogar aufgenommen. Die anderen Studenten scheinen alle nett zu sein und sie findet auch gleich Freunde, wie die aufgedrehte Linda Zylinder und den Fünftklässler Jasper. Doch bis zur fertigen Schauspielerin hat sie noch einen beschwerlichen Weg vor sich…

Dieses Buch fand ich aufgelockert, lustig und zugleich auch spannend geschrieben. Vor allem faszinierte mich, welch witzige Lebensläufe sich Nike für wildfremde Personen ausdachte.

Glücksgefühl
Glücksgefühl
von Karolin Kolbe
224 Seiten; ab 13 Jahren
2017 Thienemann

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare