Marie über „Ruby Redfort – Giftiger als Schlangen“

Ruby Redfort - Giftiger als Schlangen

Marie, 13 Jahre aus Innsbruck, rezensiert „Ruby Redfort – Giftiger als Schlangen“ von Lauren Child:

In der Spektrumzentrale gibt es offensichtlich einen Maulwurf. Als Ruby merkt, dass sie zu den Verdächtigen zählt, fängt sie an auf eigene Faust zu ermitteln. Jeder kann der Verräter sein, und Ruby hat das Gefühl, beschattet zu werden. Hinzu kommt, dass ihre Kontrahenten Babyface Marshall und Lorely van Layden aus dem Gefängnis ausgebrochen sind und nun Jagd auf Ruby machen. Lorely hat sogar ein Buch darüber geschrieben, was sie dem Mädchen alles antun möchte. Der Inhalt ist so schlimm, dass Ruby ihn nicht einmal erfahren darf.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings gibt es keinen neuen Fall, sondern die Lage spitzt soch vor allem zu. Gefängnisinsassen brechen aus, der Graf erwähnt einen Masterplan. Außerdem werden einige Dinge geklärt, was auch schon längst nötig war.

Das Buch ist auf jeden Fall eine gute Fortsetzung, und ich werde die kommenden Bände sicher gerne lesen. Wahrscheinlich auch deswegen, weil Ruby eine sehr gute Protagonistin ist, die man einfach mögen muss.

Ruby Redfort - Giftiger als Schlangen
Ruby Redfort – Giftiger als Schlangen
von Lauren Child
528 Seiten; ab 10 Jahren
2016 Fischer KJB

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare