Leonie über „Fritzi Klitschmüller“

Leonie, 9 Jahre aus Schwaz, bewertet „Fritzi Klitschmüller“ von Britta Sabbag:

Als das Buch bei uns zuhause angekommen ist und ich den Umschlagstext gelesen habe, war ich schon ganz auf das Buch gespannt. Es war bis jetzt das beste Buch, das ich vom Testlesen bekommen habe. Innerhalb von nur 3 Tagen habe ich es komplett ausgelesen, gut dass Ferien sind, und ich bis um Mitternacht lesen konnte.

Neben Familie Klitschmüller wohnt ein Nachbar, der sein Haus verkauft. Das Haus ist etwas größer als das Haus der Klitschmüllers, aber leider will der Nachbar es ihnen nicht verkaufen, weil er die Familie nicht mag. Deswegen tauft die Familie das Haus des Nachbarn auf den Namen Ärgerhäuschen, weil sich jeder darüber ärgert.

Am Abend vor ihrem 9. Geburtstag geht Fritzi, die Hauptperson des Buches, früh schlafen, da sie meint, dass die Zeit bis zum Geburtstag schneller vergeht. Ihr sehnlichster Wunsch ist ein Skateboard. Am nächsten Tag öffnet Frederike, wie Fritzi in Wahrheit heißt, das größte Paket in der Hoffnung, ein Skatboard vorzufinden. Doch leider beinhaltet das Paket ein selbst genähtes Prinzessinnenkleid ihrer Mutter.

Nach der ersten Enttäuschung schmiedet sie einen Plan, wie sie doch noch zu ihrem gewünschten Board kommt. Der Nachbarsjunge Thies und sie bieten für Frau Herrlein Trude einen Hundesitterservice an. Für diese halbe Stunde bekommen sie schon einmal 10€.

Was ihnen sonst noch alles einfällt, solltet ihr besser selber lesen. Ganz zum Schluss löst sich durch den Fund einer Geldtasche aber das Problem von selbst, und so kommt zum Schluss Fritzi doch an ihr Skateboard.

Den zweiten Band, der hinten im Buch beschrieben ist, werde ich auf alle Fälle lesen!!!

Fritzi Klitschmüller
Fritzi Klitschmüller
von Britta Sabbag
144 Seiten; ab 8 Jahren
2017 Planet!

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare