Johanna über „Time School – Auf ewig dein“

Time School - Auf ewig dein

Johanna, 14 Jahre aus Moos, rezensiert „Time School – Auf ewig dein“ von Eva Völler:

Das neue Buch von Eva Völler heißt „Auf ewig dein – TIME SCHOOL“ und ist der erste Band einer neuen Buchreihe, deren Charaktere aber auch schon in der früher erschienenen Trilogie „Zeitenzauber“ vorkommen. Die Hauptpersonen dieses Buches heißen Anna und Sebastiano, sie leben in Venedig und sind in der Lage, durch die Zeit zu reisen. Begleitet werden sie dabei von Fatima und Ole, und ganz am Anfang des Buches kommt noch Walter dazu. Walter, Ole und Fatima sind die Schüler an Annas und Sebastianos „Time School“ in Venedig, in der sie ihre Schüler zu Zeitreisenden ausbilden. Ihr erster Auftrag verschlägt sie an den Hof von Heinrich dem Achten, der im 15. und 16. Jahrhundert lebte. Dort sollen sie verhindern, dass einer der engeren Berater der Königs, Lord Wykes, ermordet wird, was ihnen auch gelingt. Doch nach ihrer Rückkehr in die Gegenwart wird Anna immer öfter von Träumen geplagt, in denen Mr. Fitzjohn, einer ihrer ärgsten Feinde, der es nur auf Macht und Verderben abgesehen hat, wissen will, wo sich „der Schlüssel“ befindet. Zudem bekommt Anna auch noch Besuch aus der Zukunft, der sie ziemlich durcheinander bringt. Schließlich findet Anna heraus, um was es sich bei dem Schlüssel handelt und muss gegen Mr. Fitzjohn bestehen, der alles daran setzt, die Vergangenheit negativ zu beeinflussen und so an noch mehr Macht zu gelangen. Auch Mr. Wykes spielt in dieser Hinsicht eine tragende Rolle. Aber das alles erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest….

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, am Anfang hatte ich einige Bedenken, weil ich dachte, die Geschichte würde zu sehr der Edelstein–Trilogie von Kerstin Gier ähneln, was aber nicht der Fall war. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und geschildert, alles hatte Hand und Fuß und dadurch finde ich sie auch sehr gelungen. Besonders gut hat mir gefallen, dass alle Zeitreise-Schüler (Fatima, Walter, Ole) aus verschiedenen Zeitepochen stammen und sich dadurch auch von den Eigenschaften her gut ergänzen. (Z.B. Ole kommt aus der Wikingerzeit und Walter aus der Zeit um Heinrich den Achten.) Auch der Erzählstil von Eva Völler ist sehr angenehm, humorvoll und doch spannend gestaltet. Auch habe ich nicht wirklich das Hintergrundwissen der Zeitenzaubertrilogie gebraucht, es sind zwar dieselben Charaktere, aber eine völlig neue Geschichte! Am allerbesten hat mir jedoch gefallen, dass das Buch wirklich spannend war, ich konnte es fast gar nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt viele Wendungen und spannende neue Abenteuer, aber auch die Lovestory zwischen Anna und Sebastiano kommt nicht zu kurz. Auf jeden Fall ein sehr gut durchdachtes und spannendes Buch, das es sich lohnt zu lesen!

Time School - Auf ewig deinTime School – Auf ewig dein
von Eva Völler
384 Seiten; ab 14 Jahren
2017 Lübbe ONE

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare