Marie und Rabea über „Wendy“

Wendy - Das Buch zum Film

Marie und Rabea, 8 Jahre aus Innsbruck, schreiben über „Wendy – Das Buch zum Film“ von Carolin Hecht:

Marie: Wendy entdeckt im Sommer während einer Autopanne das Pony Dixie. Wendy war früher eine tolle Reiterin, aber dann, nach einem Sturz, will sie nichts mehr von Pferden wissen. Dixie ist aber ein besonderes Pferd und kann auch besondere Dinge, und mit ihr freundet sich Wendy dann doch noch an.

In diesem tollen Pferdebuch fand ich aufregend, als Wendy und das Pony Dixie über die Wiese jagten und von Vanessa und ihrem Pferd Tornado verfolgt wurden. Man spürt richtig, wie sie schnell sind wie der Wind. Spannend war auch, als Wendy und Vanessa ins Moor reiten und dort stecken bleiben. Wenn Dixie ihnen nicht geholfen hätte, hätte alles ein böses Ende genommen!

Das spannende Buch hat 200 Seiten, die Schrift ist auch nicht so groß, für geübte Leser ist es aber kein Problem. In der Mitte des Buches kann man sich Fotos vom Film anschauen.

Rabea: Wendy, ihr Bruder und ihre Eltern fahren zu ihrer Großmutter. Die Großmutter wohnt auf einem Bauernhof – Rosenborg. Auf dem Weg dorthin entdeckt sie bei einer Autopanne das Pony Dixie. Wendy rettet Dixie vor dem Metzger und nach vielen Abenteuern sind sie die besten Freunde.

Spannend war, als Vanessa und ihr Pferd Tornado und Wendy mit Dixie ins Moor reiten und beide Mädchen in ein Moorloch fallen. Tornado läuft davon, aber Dixie rettet die Mädchen – das Pony zieht sie mit dem Schweif aus dem Moor. Beide reiten auf Dixie nach Hause.

Das Buch war recht dick und sehr spannend. Wenn man den Film schon kennt, kann man sich beim Lesen wieder super an alles erinnern! In der Mitte des Buches sind ein paar Fotos zum Film.

Wendy, Das Buch zum Film
Wendy, Das Buch zum Film
von Carolin Hecht
240 Seiten; ab 8 Jahren
2016 Egmont Schneiderbuch

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare