Alena über „Die Prophezeiung der Hawkweed“

Die Prophezeiung der Hawkweed

Alena, 13 Jahre aus Absam, rezensiert „Die Prophezeiung der Hawkweed“ von Irena Brignull:

Rezension:

Die Prophezeiung besagt, dass eines Tages ein Hawkweed-Mädchen die Königin der Hexen wird. Sie wird über 303 Jahre weitergegeben, bis sie dann die beiden Mädchen Charlock und Raven erreicht. Eine ihrer Töchter soll die Königin werden. Doch Charlock bekommt nur Söhne, bis sie eines Tages doch ein Mädchen auf die Welt bringt. Was sie nicht weiß: Das Mädchen, das sie großzieht, ist nicht ihr eigenes Kind. Denn in der selben Nacht der Geburt um 24 Uhr werden zwei Mädchen vertauscht. Poppy, das Hexenmädchen, wächst also unter ganz normalen Menschen auf. Und Ember, das gewöhnliche Menschenkind, bei den Hexen. Doch immer und überall fühlen sich die beiden falsch am Platz, bis zu der einen Begegnung …

Meine Meinung:

Irena Brignull schafft es, die Gefühle der beiden Mädchen so gut auszudrücken, dass sie ausgesprochen real wirken. Sie entführt den Leser in zwei grundsätzlich verschiedene Welten. Ein rundum spannendes Buch, welches sich auf jeden Fall lohnt zu lesen.

Die Prophezeiung der Hawkweed
Die Prophezeiung der Hawkweed
von Irena Brignull
400 Seiten; ab 14 Jahren
2017 Fischer Sauerländer

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare