Marie über „Das Verschwinden der Lily Cooper“

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Marie, 11 Jahre aus Sistrans, bewertet „Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper“ von Renée Holler:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen! Es ist aber nichts für schwache Nerven. Die ersten 15 Seiten sind eher langweilig, danach wird’s aber richtig spannend!

Selina (13), die bis jetzt in Indien gelebt hat, soll nach Oxford in England zu Tante Laura und Onkel Harry und ihrer Cousine Lily ziehen. Doch als sie dort ankommt, ist Lily verschwunden. Die Polizei glaubt, dass sie weggelaufen ist, aber Eric (Lily‘s Freund und Nachbar) glaubt, dass sie entführt worden ist, weil sie einem Geheimnis auf der Spur war. Und so machen sich Eric und Selina auf den Weg, um Lily zu befreien und stoßen dabei auch noch auf ein dunkles Geheimnis …

Ob sie es schaffen, Lily zu befreien? Es wird eine sehr spannende Reise voller Mut und Freundschaft. Ich empfehle das Buch weiter für alle, die gerne gruselige Krimis mit viel Action mögen.

	
Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

von Renée Holler
240 Seiten; ab 10 Jahren
2017 Ars Edition

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare