Karolin über „Rabenherz“

Rabenherz

Karolin, 13 Jahre aus Innsbruck, rezensiert „Rabenherz“ von Anja Ukpai:

June ist überglücklich, als sie ihr Stipendium für die Oberstufe der Saint Gilberts High School bekommt, doch ihre Tante ist nicht sonderlich erfreut darüber. Diese ist davon überzeugt, dass June einen uralten Fluch im Gegenzug für ihre große Liebe aufheben wird. Das ist June allerdings vorerst egal, und sie geht trotzdem weiterhin auf diese Schule, wo sie sich auch in Jacob verliebt hat. Ihre Liebe ist allerdings nicht ganz unkompliziert. Und plötzlich geschehen auf Saint Gilberts wirklich seltsame Dinge, und als June dann bis in ihre Träume von einem Raben verfolgt wird, denkt sie doch über die Prophezeihung von Saint Gilberts nach.

Die Geschichte ist einfach wunderschön erzählt und man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Spannung wird durch Tagebucheinträge des Rabenlords, Gedichte und Worterklärungen zwischen den Kapiteln gesteigert. Leider löst sich das Rätsel um die Prophezeihung und das Verschwinden mehrerer Personen am Ende nicht wirklich auf, und durch den Epilog wird es noch ein bischen verwirrter. Ansonsten kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.

Rabenherz
Rabenherz
von Anja Ukpai
ab 12 Jahren
368 Seiten, Planet

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare