Alina über „Das verschwundene Buch“

Das verschwundene Buch

Alina, 11 Jahre aus Salzburg, rezensiert „Das verschwundene Buch – Die schönste Geschichte aller Zeiten“ von Edward Berry:

5 von 5 Sternen

Beschreibung:
In der Geschichte geht es um ein Mädchen – Alba – und einen Jungen – Diego. Die zwei Geschwister aus Barcelona lieben Drachen. Zusammen streifen sie nach und vor der Schule in der Stadt herum und suchen Abbildungen von Drachen. Ihre Eltern, vielbeschäftig, nehmen Alba und Diego meist gar nicht mehr wahr. Deshalb sind sie oft bei ihrer Tante Bea, die eine Buchhandlung besitzt. Dann kommt „Das schönste Buch aller Zeiten“ heraus und alle wollen es haben. Doch dann verschwinden alle Buchstaben aus den Büchern. Alle Geschichten der Welt vermischen sich. Schaffen es Alba und Diego die Geschichten zu retten?

Das Buch ist toll geschrieben, fesselnd, und auch mal lustig. Aber man sollte Peter Pan kennen, denn sonst versteht man das Buch an manchen Stellen nicht.

Die Top 3 Stellen:
– Wo Alba und Diego sich streiten, ob die Abbildung ein Greif oder ein Drache ist.
– Wo Alba und Diego in die Geschichte von Peter Pan schlüpfen.
– Wo die Geschwister Nero kennen lernen

Außerdem finde ich Mr. Zargo, Gustav Wart und Leo Gutenberg sehr lustig.

Das verschwundene Buch
Das verschwundene Buch
von Edward Berry
160 Seiten; ab 12 Jahren
2017 Sanssouci

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare