Marie über „Die schönsten Ponygeschichten“

Die schönsten Ponygeschichten

Marie, 8 Jahre aus Innsbruck, schreibt über „Die schönsten Ponygeschichten“ von Sarah Bosse:

Mir hat gut gefallen, dass das Buch von Pferden handelt – ich mag Pferde sehr. Die Geschichten finden auf dem Reiterhof statt.

Spannend war, als Paul, ein Junge der Voltigiergruppe im ersten Teil der Geschichten für das alte Pony Moritz einen Besitzer gesucht hat. Im zweiten Teil ist Alex dabei, sie macht auch Reiterferien. Allen erzählt sie, dass sie gut reiten kann, bis etwas passiert und rauskommt, dass das gar nicht stimmt.

Schön ist, dass bei beiden Geschichten am Ende alles gut ist!

Vorne am Umschlag ist ein schönes Wackelbild, man kann Sina beim Springen zusehen.
Das Buch hat eine mittelgroße Schrift, hat zwar über 100 Seiten, ist für Kinder in der 2. Klasse aber nicht anstrengend zu lesen!

Die schönsten Ponygeschichten
Die schönsten Ponygeschichten
von Sarah Bosse
ab 8 Jahren, Arena

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare