Florian über „Kicker im Kleid“

Kicker im Kleid

Florian, 10 Jahre aus Aurach, bewertet „Kicker im Kleid“ von David Walliams:

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich finde die Geschichte war etwas zu lange erklärt. Das Buch ist witzig, aber irgendwie auch ein bisschen traurig. Die drei Regeln, die der Vater von Dennis aufstellt, sind ganz schön krass.
Auch, dass er sein Magazin Vogue verbrennt und keine Erinnerungen an die Mutter erlauben möchte.

In der Schule von Dennis geht es lustig zu. Witzig war die Seite, wo die Französisch-Lehrerin sooft AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA sagt oder schreit.

Dennis gibt sich dann als Austausch-Schülerin aus Frankreich aus, aber er kann kein Französisch. Er sagt dann der Lehrerin: „Ich verstehe ihren Akzent nicht!“ Das war so witzig.

Dennis hat in Lisa eine super Freundin gefunden. Solche Freunde wünscht sich jeder.

Die Idee, im Kleid Fußball zu spielen und somit die Gegner zu verwirren, finde ich gut.

Der Direktor ist ganz schön streng und ungerecht. Zwei Jungs haben schlimmere Sachen gemacht, Dennis ist ja eigentlich nur im Kleid zur Schule gegangen. Aber er wurde mehr bestraft als die zwei schlimmen Jungs.

Die Zeichnungen im Buch gefallen mir, bei Lisa gefällt mir aber die Nase in der Zeichnung nicht so gut. Der Buchumschlag ist schön gestaltet.

Kicker im Kleid
Kicker im Kleid
von David Walliams
240 Seiten; ab 10 Jahren
2017 Rowohlt TB

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare