Luis über „William Wenton“

William Wenton

Luis, 10 Jahre aus Aldrans, spricht über „William Wenton und die Jagd nach dem Luridium“ von Robbie Peers:

Warum darf niemand erfahren, wer wir wirklich sind? Warum sind wir aus England geflüchtet? Diese Fragen stellt sich William Wenton immer wieder. Seine Eltern haben ihm immer eingeschärft, dass er nie auffallen darf – erst recht nicht irgendwie ins Fernehen oder in die Nachrichten kommen darf. Codes hat William schon immer gerne gemocht, deshalb schleicht er sich auch geheim in die ohnehin schon überfüllte „Ausstellung des schwersten Codes der Welt“. Durch einen riesigen Zufall darf er auch gleich vor allen Leuten versuchen, den Code zu knacken, was er prompt schafft. Am selben Tag wird er von jemandem Merkwürdigen attackiert. So kommt er ins Institut für Posthumaneforschung. Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Es ist ein gutes, spannendes und phantasievolles Buch, das man besser zu langsam als zu schnell liest, da man sonst verwirrt ist.

William Wenton
William Wenton
von Robbie Peers
240 Seiten; ab 10 Jahren
2017 Carlsen

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare