Theo über „Der magische Spiegel“

Der Magische Spiegel - Gefahr auf der Teufelsspitze

Theo, 10 Jahre aus der VS Angergasse, bespricht für Tyrolias Welten „Der magische Spiegel – Gefahr auf der Teufelsspitze“ von Nicolas Camphell:

Jade und Luis entdecken am Dachboden einen geheimnisvollen Raum, in dem ein magischer Spiegel stand. Die Jungs bemerkten den Geruch von köstlichen Speisen und gingen dem nach. Sie stiegen in den Spiegel. Sie kamen in das Dorf La Jossiniere in einer anderen Zeit. Dort trafen sie Jaques, einen gleichaltrigen Buben. Jaques wollte gerne Bergsteiger werden.

Um aus dem Spiegel zurück in unsere Zeit und nach Hause zu kommen, mussten Jade und Luis auf die Teufelsspitze, dem höchsten Berg der Gegend klettern und ein Fahne berühren. Bergsteiger erzählten, dass auf der Teufelsspitze ein Monster leben würde. Jade, Luis und Ratz, der Hund, starteten mutig ihre Expedition mit fünf anderen Bergsteigern unter der Führung von Bierhof auf die Teufelsspitze. Als sie die Hälfte des Weges zurückgelegt hatten, sahen sie eine andere Gruppe mit dem Führer Dupont.

Was sie alles auf dieser Tour erlebten und ob sie es schafften, den schwierigen Berg zu erklimmen, könnt ihr selbst in diesem Buch nachlesen.

Mir haben am besten die bösen Gegner Bierhof und Dupont gefallen. Das Buch ist sehr spannend zu lesen.

Der magische Spiegel - Gefahr auf der Teufelsspitze
Der magische Spiegel – Gefahr auf der Teufelsspitze
von Nicolas Camphell
128 Seiten; ab 8 Jahren
2016 Ars edition

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare