Johanna über „Book of lies“

Book of lies

Johanna, 13 Jahre aus Breitenbach, bespricht „Book of lies“ von Teri Terry:

In dem Buch geht es um zwei Zwillingsschwestern, nämlich die Mädchen Quinn und Piper, aus deren Sicht das Buch auch abwechselnd erzählt wird. Die beiden wurden bei ihrer Geburt von ihrer Mutter und ihrer Großmutter getrennt, denn laut einer Vision der Großmutter, würde die eine gut werden und die andere böse.

Die Geschichte spielt im englischen Dartmoor, wo auch die Hatzhunde nachts ihr Unwesen treiben. Bei den Hatzhunden handelt es sich um die Seelen der getöteten Opfer, die von einem Mitglied der Familie Blackwood, zu der auch Quinn und Piper angehören, befehligt werden können. Die beiden Mädchen versuchen nun herauszufinden, warum sie getrennt aufgezogen wurden, und stoßen dabei auf eine alte Familiensage, aufgrund derer sie auch immer wieder Träume haben, bei denen sie Teil der Hatzjagd sind.

Dadurch, dass die Geschichte im Moor spielt und es auch immer wieder Stellen, gibt, bei denen die Sicht der Hunde beschrieben wird, fand ich das Buch sehr spannend und auch manchmal etwas gruselig. Man möchte immer weiter lesen, um zu erfahren, was die beiden Zwillingsschwestern denn genau mit dem Moor verbindet. Insgesamt ist die Geschichte sehr düster aufgebaut, es fängt gleich im Prolog mit der blutigen Hetzjagd der Hunde an, die aber im Großen und Ganzen gar keine so wichtige Rolle spielen, wie man am Ende erfährt.

Ich hätte mir gewünscht, dass im Buch mehr auf den Titel ‚Book of Lies’ eingegangen wird, denn man erfährt eigentlich erst ganz am Ende, warum die Lügen denn eigentlich so wichtig im Buch sind. Durch die Geschichte mit der Hatz im Moor ist es teilweise auch etwas gruselig. Insgesamt hat es mir aber schon gut gefallen, vor allem fand ich gut, dass das Buch wirklich spannend gestaltet ist und man immer weiter lesen möchte.

Ebenfalls schön fand ich, dass die beiden Hauptcharaktere so facettenreich beschrieben waren, ich jedenfalls konnte mir die beiden Schwestern trotz ihrer Ähnlichkeit sehr gut vorstellen, da sie mit so vielen verschiedenen Eigenschaften beschrieben wurden. Da das Buch immer abwechselnd aus der Sicht der Zwillingsschwestern erzählt wird, erfährt man auch Dinge, die die andere Schwester vielleicht noch nicht weiß, und das macht es dann gleich noch mal spannender.

Book of lies
Book of lies
von Teri Terry
400 Seiten; ab 14 Jahren
2016 Coppenrath

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare