Elias über „Die Händlerin der Worte“

Die Händlerin der Worte

Elias, 9 Jahre aus Mils, schreibt über „Die Händlerin der Worte“ von Claude Theil und Thomas Lange:

Ein Mann stößt Jonas um, sodass er auf dem Gehsteig hinfällt. Seine Schwester hilft ihm auf, da kommt plötzlich die Händlerin der Worte. Sie erzählt, dass ihr eine Kiste mit höflichen Wörtern gestohlen wurde. Die Händlerin der Worte verkauft in ihrem Laden sehr viele gute Wörter. Jonas und Leonie beschließen nun, den Dieb der Worte zu finden.

Die beiden haben zuerst den Verdacht, dass es der Blumenhändler sein könnte. Es könnte aber auch der Metzger sein.

Es gibt noch einen anderen Händler der Worte, der aber nur böse Wörter verkauft. Wer nun wirklich der Dieb ist, das erfahrt ihr im Buch!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es um Verbrecher geht. Es gibt auch eine Wörterwerkstatt, in der die Wörter repapiert werden, das fand ich besonders lustig!

Die Händlerin der Worte
Die Händlerin der Worte
von Claude Theil und Thomas Lange
128 Seiten; ab 10 Jahren
2017 Ravensburger Buchverlag

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare