Johannes über „Komm wir fliegen zum Mond“

Komm wir fliegen zum Mond

Johannes, 9 Jahre aus Pinswang, schreibt über „Komm wir fliegen zum Mond – Die großen Abenteuer von Fünkchen und Zirps“ von Alison McGhee:

In diesem Buch geht es um ein Glühwürmchen namens Fünkchen, das unbedingt zum Mond fliegen will. In der Schule werden die Glühwürmchen in dem Fach „Furcht vor Riesen“ unterrichtet. Die Riesen sind die Menschen. Fünkchen und sein Freund Zirps haben jedoch überhaupt keine Angst vor Menschen und freunden sich mit Peter an. Als Fünkchen und Zirps das Glühwürmchental verlassen, lernen sie außerdem Ratz, die Ratte kennen. Ratz gibt Zirps und Fünkchen Unterschlupf auf seinem Schiff. Er hilft den beiden bei ihren Vorhaben und versorgt sie mit Essen.

Ich fand es sehr spannend, ob Fünkchen die Reise zum Mond schafft und ob das Glühwürmchen wieder unverletzt landet. Bei dem Buch gefällt mir sehr gut, dass die Freunde so fest zusammenhalten und nie aufgeben.

Traurig fand ich, dass Fünkchens Freund Elder gestorben ist und Peter seinen Freund Charlie so sehr vermisst. Die Bilder in dem Buch gefallen mir sehr gut, die meisten sind schwarzweiß Zeichnungen, manche jedoch auch farbig.

Komm wir fliegen zum Mond
Komm wir fliegen zum Mond
von Alison McGhee
256 Seiten; ab 8 Jahren
2016 Hanser

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare