Lola über „Serafina Black und der schwarze Umhang“

Serafina Black und der schwarze Umhang

Lola, 11 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Serafina Black und der schwarze Umhang“ von Robert Beatty:

Serafina ist zwölf und lebt mit ihrem Vater auf Biltmore. Aber nicht im Herrenhaus, sondern im großen Keller! Niemand weiß von ihr, sie ist nur im Dunkeln unterwegs. Eines Tages entdeckt sie etwas Unheimliches – eine schwarze Gestalt und ein Mädchen, das veschwindet. Das Abenteuer, die verschwundenen Kinder wiederzufinden, geht los. Zusammen mit Braedem, er ist der Neffe des Hausbesitzers, versucht Serafina das Rätsel um die dunkle Gestalt zu lösen.

Es ist insgesamt ein spannendes Buch und auch sehr schön. Besonders gut gefallen hat mir der Teil, als Serafina ihre Mutter kennenlernt. Serafina ist eine echte Heldin! Manchmal war es gar nicht so einfach zu erkennen, wer gut und wer böse ist. Aber manchmal war es auch ein wenig verwirrend und die spannende Szene war dann doch nicht so spannend. Bald wird es einen zweiten Teil geben!

Serafina Black und der schwarze Umhang
Serafina Black und der schwarze Umhang
von Robert Beatty
320 Seiten; ab 10 Jahren
2016 Egmont Schneiderbuch/p>

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare