Maria über "Poppy Pym und der gestohlene Rubin"

Poppy Pym und der gestohlene Rubin

Maria, 11 Jahre aus Aldrans, bewertet „Poppy Pym und der gestohlene Rubin“ von Laura Wood:

Inhalt:
In diesem Buch geht es um ein Mädchen namens Poppy, das als Baby von einer Zirkusfamilie gefunden wurde. Doch nun wird es Zeit, dass sie auf ein Internat kommt. Dort findet Poppy gleich neue Freunde.

Zur gleichen Zeit werden dort wertvolle Gegenstände aus dem alten Ägypten geliefert, die dann in ein Museum gebracht werden. Auf einmal passieren merkwürdige Dinge, denn auf dem rubinroten Skarabäus soll angeblich ein Fluch liegen. Doch plötzlich verschwindet er. Die Kinder vermuten sofort, dass es eine Lehrerin war, die sich sehr verdächtig verhalten hat. Doch da liegen sie falsch.

Erst am Ende finden Poppy und ihre Freunde heraus, dass die Sekretärin den Rubin gestohlen hat.

Bewertung:
Das Buch gefiel mir sehr gut, denn es war lustig und spannend zugleich und hatte einen unerwarteten Schluss. Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen!

Poppy Pym und der gestohlene Rubin
Poppy Pym und der gestohlene Rubin
von Laura Wood
ab 9 Jahren
320 Seiten, Egmont Schneiderbuch

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare