Johanna Eva über "Solo für Clara"

Solo für Clara

Johanna Eva, 13 Jahre aus Innsbruck, rezensiert „Solo für Clara“ von Claudia Schreiber:

Dieses Buch beschreibt das Leben der, zwar sehr begabten, aber auch extrem ehrgeizigen Pianistin Clara, die täglich mehrere Stunden Klavier übt. Sie besucht mit ihren Eltern einige Meisterkurse bei ihrem Professor und hat mit vielen Zurückweisungen zu leben. Sie probiert Stücke von ihren größten Vorbildern zu spielen, die aber noch viel zu schwer sind und möchte so ähnlich sein wie Clara Schumann. Jedoch die Konkurrenz ist hart, und als sich das Mädchen an der Hand verletzt, steht ihre ganze Karriere auf dem Spiel…

In dieser Geschichte lernt man eine neue Welt kennen, in der nur zählt, wer mehr Applaus bekommt und wer das schwerere Stück spielt. Generell hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.

Besonders begeistert mich, dass in diesem Buch auch Strichcodes sind, mit denen man die beschriebenen Stücke anhören kann.

Solo für Clara
Solo für Clara
von Claudia Schreiber
ab 12 Jahren
272 Seiten, Hanser

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare