Erik über "Der Hummelreiter"

Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul

Erik, 11 Jahre aus Bludenz, bespricht „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ von Verena Reinhardt:

Friedrich Löwenmaul ist der letzte Spross seiner Familie, die schon seit Jahrhunderten Hummeln züchtet und Wettrennen gewinnt. Leider kann er eines nicht: Hummelreiten. Eines Abends wird er von dem Chef eines Geheimdienstes entführt. Die Königin des Geheimdienstchefs will, dass Friedrich ihr als ein Späher für eine feindliche Armee dient. Friedrich Löwenmaul findet aber keine feindliche Armee und die Königin Ophrys beginnt einen Krieg ohne irgendeine Begründung gegen Nordwärts. Südwärts und Nortwärts sind zwei verfeindete Länder. Die Königin Ophrys versucht den Chef vom Geheimdienst Friedrich Bummsel und Friedrich Löwenmaul einzusperren, aber beide glückte es zu fliehen.

Es sei nur so viel gesagt, dass die Geschichte ein gutes Ende findet. Es kommt die Vorgängerin der Königin Ophrys zurück und versucht alles wieder ins Lot zu bringen…….

Das Buch hatte eine sehr lange Einleitung, deshalb waren die ersten 30 Seiten sehr langweilig. Ansonsten war es ganz okay. Zuletzt war es richtig spannend, und ich musste es einfach zu Ende lesen…

Der Hummelreiter
Der Hummelreiter
Friedrich Löwenmaul
von Verena Reinhardt
ab 10 Jahren
521 Seiten, Beltz

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare