Laila über "Murks Magie"

Murks Magie

Laila, 8 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Murks Magie – Das verflixte Klassen-Schlamassel“ von Sarah Mlynowski, Emily Jenkins und Lauren Myracle:

Nory ist 9 Jahre alt und kann sich in Tiere verwandeln. Aber nur eigentlich. Denn leider ist Norys magisches Talent ein bisschen »vermurkst«. Da sie wegen ihrer Murks-Magie nicht auf die hochangesehene magische Akademie aufgenommen wird, steckt ihr Vater sie in eine Sonderklasse für Zickzack-Magie in einer öffentlichen Schule. Ihre neuen Klassenkameraden sind alles andere als normal. Sie sind unbegabte Zauberschüler. Es gibt Flieger, die fliegen können, Fackler machen Feuer und Flirrer machen sich unsichtbar. Nory ist ein Fluxer und kann sich in Tiere verwandeln, doch leider verläuft ihre Magie nicht normal. Aus einer Katze wird bei ihr eine Batze, eine Mischung aus Biber und Katze, oder sogar eine Dratze, eine Mischung aus Drache und Katze. Die Kinder halten aber immer zusammen und sind die besten Freunde.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, auch wenn ich kein totaler Fan von Magiebüchern bin. Aber die ZauberschülerInnen sind lustig und vor allem sind sie Freunde, auch wenn alle andere denken, dass sie nicht ganz normal sind. Es ist wichtig, dass wir in der Schule Freunde haben, und dass wir zusammen Spaß haben, auch wenn wir nicht perfekt sind.

Murks Magie
Murks Magie
Das verflixte Klassen-Schlamassel“
von Sarah Mlynowski, Emily Jenkins und Lauren Myracle
ab 8 Jahren
208 Seiten, Fischer Kjb

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare