Francesco über "Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler"

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler

Francesco, 11 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler – Der Goldene Machtkristall“ von Bernd Perplies und Christian Humberg:

Das Buch war sehr cool und sehr spannend. Empfehlenswert!:-)

Inhalt:
Die Mutter von Lucius Adler bringt Lucius zu Sherlock Holmes und darf dort leben bis seine Mutter zurückkehrt. Der Bruder von Sherlock bringt ihn in einen Club, wo er neue Freunde findet: Theodosia, besitzt magische Kräfte. Dann Harold, ein junger Erfinder und Sebastian Sohn des Entdeckers Quatermain. Der Vater von Sebastian will in einer Ausstellung im Britischen Museum den Leuten die Schätze, die er bei seiner letzten Reise gefunden hatte, zeigen. Doch kurz vor der Ausstellung wird die Statue des Gottes von diesem Volk zertrümmert und der darin liegende Machtkristall wird gestohlen.

Lucius und seine Freunde machen sich auf die Suche nach den Täter. Bei diesem Detektiv-Spiel laufen sie dem alten Widersacher von Sebastians Vater über den Weg, erleben eine Fastermordung der Königin Victoria, machen eine Verfolgungsjagd mit dem Widersacher von Sebastians Vater, springen von der Blackfriars Bridge auf ein Schiff, schaffen es dann den Goldenen Machtkristall zu erbeuten und somit die Menschheit zu retten.

Eines der spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe.

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler
Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler
Der Goldene Machtkristall
von Bernd Perplies und Christian Humberg:
ab 10 Jahren
288 Seiten, Thienemann

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare