Emma über "Henrietta – Mein Geheimnis"

Henrietta, mein Geheimnis

Emma, 11 Jahre aus Schönwies, bespricht „Henrietta – Mein Geheimnis“ von Maja Hjertzell:

Möwe ist schön seit längerem in Henrietta verliebt, traut sich aber nicht, sie anzusprechen. Bis es eines Tages Möwes Freundin tut. Nun gerät das Mädchen in Schwierigkeiten und möchte sich in der Schule so gut wie möglich von Henrietta verstecken. Sie lehnt Henriettas Versuche, sich mit ihr anzufreunden, ab, bis Henrietta Möwe gar nicht mehr ansieht. Als Möwes letzte Chance verloren zu sein scheint, hat das Mädchen einen Plan – sie will Henrietta zu der Schulabschluss Feier einladen.

Am Ende des Buches werden sie ein Paar und es kommt heraus, dass Möwe eigentlich ein Mädchen ist.

Mir gefällt das Buch sehr gut. Vor allem, weil erst am Schluss herauskommt dass Möwe ein Mädchen ist. Jedoch merkt man im Laufe des Buches, dass es sich bei Möwe um ein Mädchen handelt. Hauptsächlich durch den Charakter der Person. Ich würde dem Buch 5/5 Punkten geben und würde es jedem weiter empfehlen, der recht „romantische“ Bücher mag.

Henrietta, mein Geheimnis
Henrietta, mein Geheimnis
von Maja Hjertzell
ab 12 Jahren
208 Seiten, Kosmos

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare