Elias über "Super-Bruno"

Super-Bruno

Elias, 8 Jahre aus Mils, schreibt über „Super-Bruno“ von Håkon Øvreås:

Bruno hat mit seinem Freund auf der Wiese neben dem Wald ein Holzhaus gebaut. 3 nervige Jungs haben diese Hütte zerstört. Da hat sich Bruno eine Rache einfallen lassen: Er hat sich als Superman verkleidet und die Fahrräder der Jungs mit brauner Farbe bemalt.

Beim Begräbnis von Brunos Großvater entdeckt der Herr Pfarrer, der der Vater eines der Jungen ist, einen braunen Fleck auf Brunos Hand. Bruno fühlt sich ertappt und wäscht diesen Fleck mit Putzmittel weg. Der Pfarrer hat Bruno bei der Polizei angezeigt, aber diese können jetzt natürlich keinen Fleck mehr sehen.

Die drei Jungs haben mit blauer Farbe, die sie aus Großvaters Haus gestohlen haben, Schimpfwörter auf die Kirchenmauer gemalt. Die Polizei hat sie aber auf frischer Tat ertappt …

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es volle lustig war und es um Verbrecher geht. Die Zeichnungen war auch ganz toll.

Super-Brunox
Super-Bruno
Håkon Øvreås
ab 9 Jahren
144 Seiten, Hanser

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare