Anna-Viktoria über "Die Welt wäre besser ohne dich"

Die Welt wär besser ohne dich

Anna-Viktoria, 15 Jahre aus Lienz, rezensiert „Die Welt wäre besser ohne dich“ von Sarah Darer Litmann:

Als auf Laras Pinnwand gemeine Kommentare von einem Jungen, mit dem sie sich vorher so gut verstanden hat, auftauchen, unzählige Likes bekommt und einen Shitstorm losbricht, bricht für sie die Welt zusammen. Sie sieht keinen Ausweg mehr und will sich mit Tabletten das Leben nehmen. In letzter Sekunde kann die Rettung sie aus dem zugesperrten Badezimmer retten. Die Polizei beginnt in diesem Fall zu ermitteln und findet schon bald heraus, dass dieser Junge (Christian deWitt) eigentlich gar nicht existiert und dass die zugehörige Adresse einem Computer in ihrer Nachbarschaft zugeordnet werden konnte. Was dann ans Licht kommt, ist für jeden unverständlich: Laras ehemalige beste Freundin Bree, ihre Mutter und eine Freundin von ihr haben sich als Christian deWitt ausgegeben, um sich an ihr zu rächen. Wird jeder das Geschehene verarbeiten können und seinen eigenen Frieden finden?

Was mir an diesem Buch gefallen hat, sind die 3 verschiedenen Zeiten und die verschiedenen Perspektiven, aus denen die Geschichte zusammengesetzt ist. Dadurch kommen die Leser nur sehr langsam und spannend zu den Hauptinformationen, die zum Verstehen der Hintergründe der einzelnen Personen so wichtig sind. Die vielseitigen und unterschiedlichen Charaktere haben das Buch zusätzlich noch aufgepeppt. Die Geschichte beinhaltet teilweise unvorhergesehene Wendungen, wobei ein Teil des Happy Ends doch irgendwie voraussehbar war. Für mich persönlich war das Buch recht einfach und zu jugendlich geschrieben. Einfach nicht mein Thema, da es auch nur eines von vielen Büchern ist, die das Thema Cybermobbing in solch einer Variante aufgreifen. Sehr viel Ärgerpotenzial bieten die zwei Familien, die teilweise eine sehr negative, egoistische und eigensinnige Lebenseinstellung haben.

Die Welt wär besser ohne dich
Die Welt wär besser ohne dich
von Sarah D. Littman
ab 14 Jahren
384 Seiten, Ravensburger

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare