Sabrina über "Talitha"

Talitha

Sabrina, 12 Jahre aus Axams, bewertet „Talitha – Eine Flüchtlingsgeschichte“ von Carolin Philipps:

Talitha geht auf eine Privatschule in Damaskus, dort lebt sie mit ihren Brüdern und den Eltern. Plötzlich kommt eine Nachricht aus Maalula: Qashto, ihre Oma, ist erschossen worden. Tiefe Trauer umhüllt Talitha und ihre Familie, doch bei diesem einen Mord sollte es nicht bleiben. Wenig später, als der Krieg auch Damaskus erreicht, wird Talithas Bruder von einer Autobombe erwischt und ein Onkel wurde angeschossen.

Alle reden nur noch von der Flucht. Schließlich kommt das, was passieren musste: Talitha muss mit ihrer Familie die Flucht nach Europa antreten. In einem überfüllten Schlauchboot überquert sie das Meer und marschiert viele Kilometer an Land, bis sie endlich in Deutschland ankommt. Den Kontakt zu ihrer Familie hat sie zwar verloren, aber nun gelingt es ihr doch noch, ihre Familie nach Deutschland zu holen.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es mir viele Eindrücke über die Flucht und den Krieg gebracht hat und gerade im aktuellen politischen Geschehen massiv diskutiert wird.

Talitha
Talitha
Eine Flüchtlingsgeschichte
von Carolin Philipps
ab 12 Jahren
240 Seiten, Obelisk

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare