Sabrina über "Die Welt wär besser ohne dich"

Die Welt wär besser ohne dich

Sabrina, 12 Jahre aus Axams, rezensiert „Die Welt wär besser ohne dich“ von Sarah D. Littman:

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Lara. Sie hat eine eher rundliche Figur, deshalb wir sie oft gemobbt. Doch das liegt alles in der Vergangenheit.

Zurzeit chattet sie mit einem Jungen namens Christian. Er ist total nett zu ihr und findet sie hübsch. Lara fühlt sich ebenfalls zu ihm hingezogen. Doch plötzlich schreibt Christian gemeine Dinge über sie auf der öffentlichen Facebookseite. Auch andere fügen Grässlichkeiten hinzu. „Die Welt wäre besser ohne dich“ postete er. Traurig dachte sie daran, dass er Recht haben könnte. Sie will Selbstmord begehen, sie versuchte es, indem sie so viele Tabletten und Pillen einnahm wie nur möglich waren.

Zum Glück konnte sie noch rechtzeitig gerettet werden. Wie es sich später herausstellte, gab es Christian gar nicht. Ihre ehemalige, beste Freundin hatte einfach ein erfundenes Profil erstellt und so mit Lara Kontakt aufgenommen.

Dieses Buch hat mir gefallen, weil es aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben wurde. Man bekommt auch eine ganz neue Sichtweise für das eigene Leben, auf die Auswirkungen der sozial Medias und den Missbrauch.

Die Welt wär besser ohne dich
Die Welt wär besser ohne dich
von Sarah D. Littman
ab 14 Jahren
384 Seiten, Ravensburger

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare