Leni über "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag"

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Leni, 14 Jahre aus Mils, rezensiert „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ von Elizabeth Laban:

Ist das, was Tim erlebt hat, eine Tragödie? Oder ein Unfall mit großer Tragweite? Duncan geht für sein drittes Jahr nach Irving. Jetzt gehört er zu den Senioren und bekommt daher auch sein Zimmer im Seniorenhaus. Sein “Schatz”, den der vorherige Zimmerbesitzer versteckt hat, sind einige CDs.

Nach anfänglichen Zweifeln taucht Duncan schon bald in Tims Zeit auf dem Irving-Internat ein. In das Leben eines Albinos, eines Außenseiters. Minute für Minute, Stunde für Stunde, CD für CD nähert sich Duncan der Wahrheit. Wer ist Tim wirklich und was passierte wirklich?

Es war ein sehr fesselndes Buch und die Idee, die hinter diesem Roman steckt, ist sehr schön umgesetzt. Mir gefallen die einzelnen Rollen der Charakter ausgezeichnet, angefangen bei Tim, Patrick und Vanessa, bis hin zu Duncan und Daisy. Es lohnt sich wirklich sehr, das Buch zu lesen, und man wird mit einer sehr leidenschaftlich geschriebenen Geschichte belohnt.

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
von Elizabeth Laban
ab 13 Jahren
288 Seiten, Hanser

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare