Adriano über "Gangsta Oma"

Gangsta Oma

Adriano, 10 Jahre aus Innsbruck, schreibt über „Gangsta-Oma“ von David Walliams:

Ben hat gleich mehrere Probleme: Zum einen sind seine Eltern total tanzbegeistert und wollen am liebsten aus ihm einen Profitänzer machen. Zum anderen hat er eine total langweilige Oma, die immer nur Brettspiele mit ihm spielen will und eklige Sachen kocht. Dummerweise hängen die beiden Probleme auch miteinander zusammen und machen das eine und andere schlimmer.

Denn jeden Freitag nehmen sich seine Eltern eine Ben-Auszeit, damit sie eine Tanzshow anschauen können, im Fernsehen oder live im Studio. Und Ben muss inzwischen zu seiner Oma. Doch irgendwann entdeckt Ben, dass Oma eigentlich eine gefährliche Kriminelle ist und sie begeben sich zusammen auf eine Diebestour nach den Kronjuwelen der Queen. Nach und nach bemerkt Ben, dass man mit Oma auch Spaß haben kann und sie eigentlich ein ganz toller Mensch ist. Doch dann wird Oma leider krank und stirbt schließlich an Krebs.

Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, weil es wirklich sehr cool geschrieben ist. Außerdem finde ich es schön, wie erzählt wird, dass in einem Menschen manchmal viel mehr steckt, als man zuerst meint.

Gangsta-Oma
Gangsta-Oma
von David Walliams
ab 10 Jahren
272 Seiten, Rowohlt Tb

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare