Rupertus-Buchtipp: "Von der Nacht verzaubert"

Von der Nacht verzaubert

Denise, Lehrling in der Rupertus-Buchhandlung, rezensiert „Von der Nacht verzaubert“ von Amy Plum:

Inhalt:

Kates Leben geht wortwörtlich den Bach runter, als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen. Sie zieht zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu ihren Großeltern nach Paris, wo sie praktisch jeden Sommer verbracht haben, seit Kate denken kann. Als sie eines Tages aus diesem dunklem Loch herauskommt, um in einem Café in der Stadt zu lesen, begegnete sie ihm zum ersten Mal. Einen Jungen, der unglaublich aussah, aber den auch etwas Geheimnisvolles und Gefährliches umgab: Vincent. Vom ersten Augenblick schlägt ihr Herz höher, wenn sie ihn sieht, doch was sie nicht ahnt…Er ist ein sogenannter Revenant, ein ruheloser Geist, dessen Schicksal es ist, sein Leben immer wieder zu opfern, um das Leben anderer zu retten.

Doch wie soll sie damit umgehen, wenn eine Person, die sie liebt, immer wieder aufs Neue stirbt, nachdem der Tod ihrer Eltern sie schon so mitgenommen hat?

Fazit:

Eine Schande, dass nur so wenig Leute das Buch überhaupt kennen. Es ist eines meiner Lieblingsbücher, da es einem das Gefühl von Paris gibt. Man liest sich rein und macht praktisch eine Reise in die Stadt des Lichts und der Liebe. Die Geschichte selbst ist sehr spannend geschrieben, und auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Vor allem finde ich auch das Cover wunderschön. Schaut es euch auf doch einfach einmal an und wer weiß? Vielleicht ist es ja auch bald bei euch zuhause. Es ist eine Trilogie, alle Bände sind bereits erschienen, und es gibt noch eine kleine Novelle als E-Book (aus einer seeehr interessanten Sicht!).

Von der Nacht verzaubert
Von der Nacht verzaubert
von Amy Plum
ab 13 Jahren
397 Seiten, Loewe

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare