Chiara über "Alle für Anuka"

Alle für Anuka

Chiara, 10 Jahre aus Bruck, bewertet „Alle für Anuka“ von Annette Pehnt:

Beschreibung:
Philip will in den Ferien wieder ins Hotel PalmenClub, denn dort ist alles so wunderschön, aber leider auch sehr teuer. Deswegen wollten seine Eltern zuerst auch nicht fahren, doch er kann sie noch umstimmen. Jetzt fährt die Familie in dieses wunderschöne Hotel und lässt es sich gut gehen.

Anuka läuft wie jeden Morgen zum PalmenClub, um zu arbeiten, denn sie ist die Einzige, die in ihrer Familie Geld verdient und Eltern hat sie keine. Ihre zwei Brüder Stefan und Mo arbeiten zwar auch, doch Anuka ist die einzige, die sich immer um alles kümmert. Eines Tages wird ihr kleiner Bruder Stefan krank und Anuka ist hin und hergerissen zwischen ihrer Arbeit als „Schönmacherin“, wo sie pünktlich zu erscheinen hat – denn sonst wird sie rausgeschmissen – und ihrem kleinen kranken Bruder, der dringend ihre Hilfe benötigt. Sie sagt zu ihm:“ Stefan hör zu, ich komme später noch einmal vorbei und schaue nach dir, aber jetzt muss ich los.“ Sie rennt so schnell sie kann zum PalmenClub, doch sie weiß ganz genau, dass sie zu spät kommen wird. Gott sei Dank hat ihre Chefin noch nichts gemerkt und sie geht sich schnell umziehen.

Anuka findet ein paar neue Freunde und zwei Fragen sind noch offen: Wird Anuka es schaffen, beides – Arbeit und sich um Stefan kümmern – gleichzeitig zu tun? Und welche Rolle spielt Philip dabei? – Das müsst ihr schon selbst nachlesen!

Wie es mir gefallen hat: Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es zeigt, wie Kinder die Welt ein klein bisschen verändern können oder zumindest ein bisschen für Gerechtigkeit sorgen!!! Und das Schöne an diesem Buch ist, dass die unterschiedliche Lage von Kindern geschildert wird.

Alle für Anuka
Alle für Anuka
von Annette Pehnt
ab 10 Jahren
144 Seiten, Hanser

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare