Adriano über "Wildboy"

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben

Adriano, 10 Jahre aus Innsbruck, bewertet „Wildboy – Die Stimme des weißen Raben“ von Jakob Grey:

In dem Buch geht es um „Wildstimmen“, das sind Menschen, die die Stimmen von Tieren verstehen und mit ihnen sprechen können. Allerdings nur von einer bestimmten Tierart. Caw hat die Fähigkeit, mit Raben zu sprechen. Er ist 13 Jahre alt und ein Waisenkind, weil der böse Spinnenmeister (der mit den Spinnen sprechen kann) seine Eltern ermordet hat. Kurz vor ihrem Tod, haben sie Caw (als Baby) aus dem Fenster geworfen, weil sie wussten, dass die Raben ihn retten werden. Und so war es dann auch. Caw ist von den Raben aufgezogen worden und lebt jetzt in einem Baumhaus.

Als er Lydia kennen lernt, scheint es zunächst nur eine praktische Bekanntschaft zu sein. Denn sie bringt ihm Lesen bei und lädt ihn immer wieder zum Essen ein. (Caw hat natürlich niemanden, der für ihn kocht und auch kein Geld zum Einkaufen.) Dann stellt er aber fest, dass Lydias Mutter auch eine Wildstimme ist und zwar die Meisterin der Wölfe. Ihr ist es auch gelungen, den bösen Spinnenmeister zu töten. Aber seine Gehilfen haben schon einen Plan, wie sie ihn wieder zum Leben erwecken können. Caw und Lydia sind nun auf einmal mitten drinnen im Kampf gegen das Böse.

Obwohl sie am Schluss gewinnen, ist es oft sehr knapp, vor allem weil es einige Wildstimmen gibt und die Kinder nie genau wissen können, wem man vertrauen darf.

Ich habe das Buch super, super spannend gefunden, weil es eine Mischung aus Phantasie und Geschichte aus dem richtigen Leben ist. Die Idee, mit Tieren sprechen zu können, ist natürlich überhaupt toll. Interessant fand ich, dass nicht nur ein Held mit Tieren reden kann, sondern mehrere und eben auch der/die Böse/n.

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben
Wildboy – Die Stimme des weißen Raben
von Jacob Grey
320 Seiten; ab 11 Jahre
2015 Cbj

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare