Simon über „Eine Macke kommt selten allein“

Eine Macke kommt selten allein

Simon, 13 Jahre aus Jerzens, hat das Buch „Eine Macke kommt selten allein“ von Birgit Schlieper gelesen:

In diesem Buch geht es um einen Jungen, der in den Ferien nicht viel machen kann, denn alle seine Freunde sind im Urlaub. Er trifft sich mit einem Jungen, der eine Macke hat. Dass die Behinderung nicht so auffällt, braucht er viel Geld.

Da kommt ihnen eine Geschäftsidee. Sie werden Mietfreunde! Das heißt, dass Eltern deren Kinder ein Problem haben, sie als Freunde mieten können.
Sie werden sehr erfolgreich und die Macke fällt in der Schule nicht mehr auf.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es sehr interessant und leicht zu lesen ist. Meine Lieblingsstelle ist, als der Junge merkt, dass sein Nachbar eine Macke hat.

Ich würde dieses Buch den Leuten empfehlen, die einen guten Sinn für Humor haben.

978-3-570-16377-1
Eine Macke kommt selten allein
von Birgit Schliepe
ab 10 Jahren
256 Seiten, Cbt

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare