Emma über "Maggie und die Stadt der Diebe"

Maggie und die Stadt der Diebe

Emma, 11 Jahre aus Schönwies, bespricht „Maggie und die Stadt der Diebe“ von Patrick Hertweck:

Das Buch hab ich in „null Komma nix“ gelesen. Hat mir echt Spaß gemacht!

New York, 1870: Maggie ist auf der Flucht. Nur knapp ist sie den Männern entkommen, die sie aus dem Waisenhaus entführt haben. Ziellos irrt sie durch die Armenviertel von Manhattan. Bei einer Bande junger Diebe – den 40 Little Thives – findet sie Unterschlupf. Langsam bemerkt Maggie, dass sie mit der Stadt seltsam vertraut ist. Angeblich sollte sie hier gelebt haben. Die Bande erlebt zusammen viele spannende Abenteuer.

Ich finde das Buch spannend und aufregend. Mir gefällt es sehr gut. Vor allem, weil man ein bisschen über das alte New York erfährt. Ich kann es nur weiter empfehlen!

Maggie und die Stadt der Diebe
Maggie und die Stadt der Diebe
von Patrick Hertweck
ab 11 Jahren
304 Seiten, Thienemann

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare