Laila über "Kleines Afrika"

Kleines Afrika

Laila, 8 Jahre aus Innsbruck, bespricht „Kleines Afrika“ von Antje Damm:

Das Buch ist die Geschichte von einem Mädchen, Frida, die in der Wohnung von ihrem Nachbarn Prömme ein Elefantenbild sieht. Das Bild findet sie so toll, dass sie beschließt, auch nach Afrika zu reisen. Und weil man das, was man sich vorgenommen hat, immer gleich machen soll, packt sie ein paar Sachen ein und geht los. Nur leider kommt sie nicht sehr weit, denn sie weiß nicht einmal, wo Süden ist. Am Ende landet sie in einem Geschäft, wo sie einen kleinen Elefanten geschenkt bekommt und von der netten Verkäuferin wieder heim gebracht wird.

Eigentlich fand ich das Buch schön, aber es hat mir nicht gefallen, dass Frida nur in ihrer eigenen Stadt herumläuft. So ein kleiner Elefant ist doch ein ziemlich schwacher Trost, wenn man eigentlich auf einem richtigen Elefanten reiten wollte!

Kleines Afrika
Kleines Afrika
von Antje Damm
ab 7 Jahren
64 Seiten, Tulipan

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare