Johanna Eva über "Das Juwel – Die Gabe"

Das Juwel - Die Gabe

Johanna Eva, 13 Jahre aus Innsbruck, schreibt über „Das Juwel – Die Gabe“ von Amy Ewing:

Inhalt:
Violet und ihre Freundin Raven haben eine besondere Gabe, die nur wenige aus der untersten Gesellschaftsschicht haben. Mit Hilfe dieser Gabe können sie die Farben, die Formen und die Größen von Gegenständen verändern.
Um diese „Auspizien“ zu fördern, haben sie die Pflicht, in Internate zu gehen. Dort entdeckt Violet auch ihre Cello-Begabung.
Die Mädchen werden bei einer Auktion als Surrogaten versteigert, deren Aufgabe es ist, für den Käufer ein Kind zur Welt zu bringen. Doch dabei gibt es einige Komplikationen…

Kommentar:
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich fand es aber erschreckend, wie die Surrogaten von ihren Käufern behandelt werden, wobei Violet in dieser Hinsicht „Glück“ mit ihrer Käuferin hatte.

Da ich selber sehr gerne Cello spiele, hat es mich begeistert, dass die Hauptperson ein Cello-Wunderkind ist.

DAS JUWEL - Die Gabe
DAS JUWEL – Die Gabe
von Amy Ewing
ab 14 Jahren
448 Seiten; 2015 Fischer Fjb

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare