Amelie über "Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama"

"Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen"

Amelie, 11 Jahre aus Judenburg, bespricht „Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen“ von Catherine Wilkins:

Jessica, die sich selbst ein Genie nennt, hat tolle Ideen für viele neue Comics. Da gibt es viel zu tun. Doch da gibt es auch noch das Schulmusical „Der Zauberer von Oz“, wegen dem alle Schüler aufgeregt sind. Und Jessica freut sich total: Sie darf das Bühnenbild gestalten, das wäre so schön gewesen, wenn da nicht Amelia, Jessicas Erzfeindin, und die gemeine Harriet, die glaubt sie wäre der Chef, dazugekommen wären. Zu allem Unglück lebt ihr Vater jetzt auf einem Baum, um gegen die Abholzung des Deanbury Forrest zu protestieren… Na das kann ja mal heiter werden!

Ich habe das Buch eigentlich ziemlich gut gefunden. Es hatte alles, was ein gutes Buch braucht. Es ist lustig und spannend. Mir hat es gefallen.

Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen
Mein (ganz und gar nicht) grandioses Schuldrama und andere Katastrophen
von Catherine Wilkins
192 Seiten; ab 10 Jahre
2015 Ars Edition

Jetzt teilen

    Schreib uns deine Meinung!

    * Pflichtfelder





    Keine Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare